Petra Marada-Seletzky entschied sich nach einem Leben in der internationalen Glamourwelt für eine späte Kfz-Mechaniker-Lehre. Beide haben sich mit ihrem Beratungsunternehmen „Mobilistin“ auf das Thema Frau und Auto spezialisiert.

 

 

 

 

»Johannes Huber öffnet Tore, die noch kaum ein Wissenschaftler zuvor zu öffnen gewagt hat.« 

 Wiener Zeitung

 

»Johannes Huber vertieft sich in die Welt des Übersinnlichen und liefert mit seinem aktuellen Buch erstaunliche Forschungsergebnisse.«

Niederösterreicherin