Bernhard Görg, geboren 1942 in Horn, besuchte das Gymnasium in Krems und studierte Geschichte, Latein und Rechtswissenschaften. Nach einer Karriere in der Wirtschaft wechselte er in die Politik, wo er zuletzt Wiener Vizebürgermeister und Landeshauptmannstellvertreter war. Jetzt widmet er sich dem Schreiben. Nach fünf erfolgreich aufgeführten Theaterstücken ist „Liebe Grüße aus der Wachau“ sein erster Roman.

 

 

 

 

»Ein tiefer Einblick in die Materie Mensch.« 

 Wiener Zeitung

 

»Ein außergewöhnlich lehrreiches Buch über die vielen Wunder des Lebens.«

St. Galler Tagblatt

 

»Johannes Huber vertieft sich in die Welt des Übersinnlichen und liefert mit seinem aktuellen Buch erstaunliche Forschungsergebnisse.«

Niederösterreicherin über "Es existiert"