Thomas Ballhausen, geboren 1975 in Wien, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Deutsche Philologie. Er ist Leiter des Studienzentrums im Filmarchiv Austria und Lektor am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Wien. Zahlreiche literarische und wissenschaftliche Veröffentlichungen.

 

 

 

 

»Johannes Huber öffnet Tore, die noch kaum ein Wissenschaftler zuvor zu öffnen gewagt hat.« 

 Wiener Zeitung

 

»Johannes Huber vertieft sich in die Welt des Übersinnlichen und liefert mit seinem aktuellen Buch erstaunliche Forschungsergebnisse.«

Niederösterreicherin