Johannes Epple wurde 1982 in Wien geboren und studierte Philosophie. Bereits seit mehreren Jahren schreibt er Lyrik und Kurzgeschichten, außerdem arbeitet er als freier Journalist. Zwischendurch fährt er zum Beispiel nach Guatemala, um einem internationalen Institut für ethnobotanische Mayaforschung bei Ausgrabungen im guatemaltekischen Dschungel zu helfen. In seiner Freizeit kocht er am liebsten.

 

 

 

 

»Johannes Huber öffnet Tore, die noch kaum ein Wissenschaftler zuvor zu öffnen gewagt hat.« 

 Wiener Zeitung

 

»Johannes Huber vertieft sich in die Welt des Übersinnlichen und liefert mit seinem aktuellen Buch erstaunliche Forschungsergebnisse.«

Niederösterreicherin