Stephanie Mold, geboren 1980 in Wien. Kam über das Studium von Malerei und Grafik in Linz zum Schreiben. Mehrere Ausstellungen (u.a. in der Stadtgalerie Wels, in der Galerie Paradigma in Linz sowie im Landestheater Linz). Arbeitete zu Recherchezwecken schon als Fahrscheinkontrollorin, Tankstellentigermaskottchen oder etwa in einer Fleischfabrik.

 

 

 

»Ein ungeheurer Lichtblick«

Dr. Rüdiger Dahlke

 

»Demnach ist jeder Mensch, jedes Tier, jedes Individuum, jeder Gegenstand eine Manifestation einer tieferen Energie, einer tieferen Ordnung, einer tieferen Wirklichkeit, die nicht manifest ist.« 

 

»Das Universum beginnt mehr wie ein großartiger Gedanke, als wie eine großartige Maschine auszusehen.«

 

»Bewusstsein sitzt nicht im Gehirn, sondern scheint ein Informationsfeld zu sein, das alles verbindet.«

 

Roger D. Nelson in „Der Welt-Geist"